Liebe  Mitsegler !

Hier nun ein wichtiges Vorwort über die Risiken eines Segeltörns

 
Wie schon Murphy´s Gesetz treffend feststellte, können sich auch kleine Teilrisiken bei genügend häufiger Wiederholung fatal auswirken. Jede Reise auf einer Segelyacht und insbesondere auf Hochsee, beinhaltet eine ganze Reihe solcher Teilrisiken – je anspruchsvoller desto größer deren Anzahl. Und je mehr wir mit zunehmender Leidenschaft zum Wiederholungstäter werden, um so größer ist die Wahrscheinlichkeit, das aus Teil- oder Restrisiken tatsächlich Unfälle werden.

Kommt auf See – vor allem unter Sturm, Kälte, Nässe und sonstigen widrigen Bedingungen – noch der Faktor Stress hinzu, müssen Seemannschaft, Einschätzungsvermögen von Gefahrensituationen und Teamwork maximal geschult und automatisiert sein, damit es nicht zum GAU kommt.
 

Kann vorkommen muss aber nicht

Schwerer  Sturm  Bft 10

Wind  89-102 kmh/48-55 knoten

Wellenhöhe  6 - 12 m

Hier ist Leben in Gefahr !


Als eingefleischter Segler bin ich gewohnt unter Stress zu arbeiten. Ich bemühe mich uns über einen besonnenen Törn - mit standardisierten Techniken, großem Gefahrenbewusstsein und  Erfahrung die Teilrisiken zu minimieren. Trotzdem möchten ich niemanden darüber hinweg täuschen, dass ich damit nicht jedes Risiko ausschalten kann. Und dieses Restrisiko kann im Rahmen unserer Unternehmungen/Törn´s  auch fatal enden; darüber sollte sich jeder der Teilnehmer vor einer Törnbuchung  im Klaren sein.

Nicht zu vergleichen sind sicher aber auch der tolle Erlebnis- und Erholungswert, der bei den Törns im Mittelmeer für ein Leben lang anhalten kann. So wie ich und mein Boot und die geplanten Unternehmungen gewissenhaft vorbereite, erwarte ich  von deiner  Seite, eine gewissenhafte Auswahl des für deine Erfahrung und auf Dein seemännisches Können zugeschnittenen , passenden Törn. Zudem muss ich auch eine vernünftige Vorbereitung voraussetzen dürfen, damit deine und meine gesteckten Ziele mit Freude und einem möglichst geringen Restrisiko erreicht werden können.

Mit der Sea Ghost wünsche ich euch Unternehmungen, bei denen Ihr  mit Freude das von euch zu akzeptierende Restrisiko bewusst meistern und mit mir auf See  die Risiken minimieren könnt.